Telekommunikation - Biber & Brassler Elektrotechnik GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Telekommunikation


Telefone schaffen Verbindung

Nach draußen, im Haus und auch zur Eingangstür. So können z. B. alle angeschlossenen Telefone auch mit der Türstation verbunden werden - Unterhaltungen mit dem Besucher und Türöffnen auf Knopfdruck sind also jederzeit möglich. Telefonanlagen sind die Schaltzentralen für ein umfassendes Kommunikationsnetz in Haus, Büro und Betrieb.

Mit Analogtechnik, per ISDN oder Voice over IP, dem Standard der Zukunft.
.


.



Digital mit ISDN

Bei ISDN werden drei Kanäle seriell hintereinander auf zwei Adern übertragen: 2 B-Kanäle und ein D-Kanal. Die beiden B-Kanäle dienen der Nutzdaten (Sprache, Datenverbindungen, Fax,...), der D-Kanal dient der Übertragung von Befehlen und Informationen für die Wahl, klingeln, Uhrzeit/Datum, Gebühren, Rückfrage, Konferenz, Gesprächsende, etc...

Beim Primärmultiplex-Anschluß werden, im Gegensatz zum oben beschriebenen Basisanschluss, 30 B-Kanäle und 2 D-Kanäle (davon einer zum synchronisieren) auf insgesamt vier Adern übertragen (2x senden, 2x empfangen).



Analoge Telefonie

Ein analoges Telefongespräch wird über zwei Kupferadern übertragen (ganz grob vergleichbar mit Verstärker und Lautsprecher, aber deutlich aufwendiger und vor allem in beide Richtungen).

Die Wahl erfolgt heutzutage mit Tönen, der Wecker (Klingelton) im Telefon wird mit Wechselspannung angesprochen.

Es ist pro Leitung nur 1 Gespräch möglich, mit Hilfe eines sog. Modems ist auch Datenfernübertragung möglich, jedoch nur in sehr geringer Geschwindigkeit.


.



Grenzenlos - Voice over IP

Unter Internet-Telefonie bzw. Voice over IP versteht man das Telefonieren über das Internet. Dabei werden für Informationen, wie Sprache und Steuerinformationen für z. B. den Verbindungsaufbau, über ein auch für Datenübertragung nutzbares Netz übertragen.

Bei den Gesprächsteilnehmern können sowohl Computer, spezielle IP-Telefone, sowie über spezielle Adapter angeschlossene, klassische Telefone die Verbindung ins Telefonnetz herstellen.

Intelligent, komfortabel, ausbaufähig und innovativ.

Warum wird das ISDN-Netz zukünftig abgeschaltet?

Bis zum Jahr 2018 werden die aktuell noch bestehenden ISDN-Anschlüsse der großen deutschen Telekommunikationsanbieter abgeschaltet. Dies betrifft sowohl Privat- als auch Geschäftskunden. Durch die vollständige Umstellung auf All-IP-Anschlüsse ist eine bisherige analoge Telefonanlage möglicherweise nicht mehr nutzbar. Professionelle Telefonanlagen aus der Cloud bieten sich hier als ideale Alternative an, da sie sich perfekt mit den neuen All-IP Anschlüssen der unterschiedlichen Anbieter ergänzen.

Für die Privatanwender erfolgt die Abschaltung des ISDN-Netzes meist ohne große Umstände. Anders sieht es bei den Business-Anschlüssen aus: Hier ist häufig noch eine recht komplexe analoge Telefonanlage installiert, die über das ISDN-Netz funktioniert und nicht ohne Weiteres in das Next-Generation-Netzwerk integriert werden kann. Daher sind für Unternehmen viele Details bei der Abschaltung zu beachten und es ist ratsam, sich frühzeitig mit der Umstellung auf ALL-IP auseinanderzusetzen. Lesen Sie weiter, um die wichtigsten Infos für Ihr Unternehmen zu erfahren!



Was dürfen wir für Sie tun? Sprechen Sie uns gern an. Anruf genügt: 08435 - 92 00 92



Powered by
Unsere AGB`s
Zurück zum Seiteninhalt